Leistungen für Senioren

Leistungen für Senioren

Die Senioren, die wir in der Praxis bzw. bei sich zu Hause behandeln, haben entweder eine aktuell eingetretene Erkrankung, wie z.B. Schlaganfall oder schleichende Krankheitsverläufe, wie z.B. Demenz, Arthrose, Rheuma oder sie sind als Schmerzpatient eingestuft. Sie können auch einige unterschiedliche Grunderkrankungen haben, die als Summe so behinderlich sind, dass der Alltag nicht mehr oder mit großen Schwierigkeiten bewältigt wird.

Dies sind z.B. folgende Fähigkeitsstörungen:

  • der Mobilität und der Beweglichkeit
  • bestimmte Alltagshandlungen nicht mehr ohne Hilfsmittel durchführen zu können
  • im kognitiven Bereich
  • starke Ängste wegen der Vergesslichkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen
  • unterschiedliche Formen der Demenz
  • Alzheimer
  • verschiedene Formen des Schwindels
  • Sturzgefahr

Nach Abklären der Beweglichkeit und ihrer Grenzen, wird ein Plan erstellt, welche Dinge im Alltag körperlich am schwersten fallen, bzw. wann und unter welchen Bedingungen es zu Schmerzen kommt. Danach werden Übungen durchgeführt, die bei Möglichkeit täglich wiederholt werden sollen. Ziel sind schnellstmöglich spürbare Erfolge, damit der Patient und die Angehörigen erfahren, dass die Behandlung anschlägt und das es ihnen dadurch auch psychisch wieder besser geht.

Mögliche Behandlungsformen sind z.B.:

  • Sturzprophylaxe
  • Hirnleistungstraining
  • Gezieltes Übungsprogramm zur Förderung der Beweglichkeit
  • Aktivierungsprogramm bei Demenz bzw. Alzheimer
  • Hilfmittelversorgung im häuslichen Umfeld

 

Weitergehende Informationen:

Orthopädie Traumatologie | Rheumatologie | Psychiatrie | Neurologie | Geriatrie | Demenz